UVV-Prüfung von kraftbetätigten Toren-Türen

Die UVV-Prüfung

Tore und Türen im gewerblichen Bereich müssen nach der Arbeitsstättenrichtlinie ASR A1.7 -krafbetätigte Türen und Tore ( früher BGR 232 ) vor der ersten Inbetriebnahme von fachkundigen Personen geprüft werden. Anschließend ist mindestens einmal jährlich eine UVV-Prüfung durchzuführen.

Diese jährliche UVV-Prüfung schütz nicht nur vor teuren Regressforderungen im Schadensfall- durch die regelmäßige Prüfung in Verbindung mit einer Wartung wird die Betriebssicherheit erhöht und die Lebensdauer ihrer Anlagen verlängert.

In privaten Bereich ist die UVV-Prüfung nicht explizit vorgeschrieben doch macht es Sinn auch hier in gewissen Abständen eine Prüfung und Wartung durchzuführen.

Die UVV-Prüfungen werden von sachkundigem Personal durchgeführt, die Prüfung erfolgt strikt nach den Vorgaben des jeweiligen Prüfbuches. Sollte kein Prüfbuch vorhanden sein wird gerne eins für ihr Tor angelegt zur Dokumentation. Fallen bei der Prüfung keine Mängel auf erhält ihr Tor im Anschluß eine Prüfplakette.